Was Hänschen nicht lernt…

muss Rapunzel jetzt lernen???
Manch mal ist die Welt schon komisch…oder?
Zum einen freut es zumindest mich…
Die „Zwergnasen“ ziehen nun endlich Stück für Stück aus und im Stillen kommt die Hoffnung auf, jetzt gibt’s endlich noch ein bisschen mehr Zeit für Spiel und Spaß mit mir.

Nix da…
Frustrationskontrolle ist angesagt.
Ja echt…fragt mich bitte nicht, was genau das ist und vor allem, wozu das nun wirklich gut sein soll.
Da hat man uns mit den süßesten Fratzen der Welt ausgestattet.
Man hat uns riesige Kulleraugen verpasst.
Wie haben kuschliges und weiches Fell, was jedem schon vom Anblick her das Herz zerfließen lässt, gar nicht dran zu denken, wenn man uns erst berührt.
Was bitte brauchen wir denn noch, um euch um den Finger zu wickeln und immer genau das machen zu können, was wir gerade wollen.
 


 

Frustrationskontrolle muss man lernen, sagt Frauchen.
Was man noch alles.
Ich glaube ich muss nicht alles können.
Fakt ist, ich bin bei der ewigen Warterei während des Welpenauszuges schlicht und einfach mal viel zu kurz gekommen.
Da wird gesabbelt, erklärt und 1 Millionen Fragen besprochen.
Manno…und wer fragt mich mal, was ich grad will.

Wenn man sich nicht auch in Selbstbeherrschung und Geduld übt, hat man ständig Stress…sagt Frauchen.
Und das ist wohl nicht gut für die Gesundheit.
Nun gut…Gesundheit finde ich schon auch wichtig…also…

Warten
 


 

und Warten
 


 

und Warten…
 


 

Ich kann euch aber auch mal verraten, dass man uns mit solchen Übungen nicht überstrapazieren sollte.
Schließlich bin ich noch klein…
zumindest ein bisschen…
und wenn es um Frustrationskontrolle geht, sowieso ganz doll klein, klaro… 🙂
 


 

Deshalb muss man das in kleinen Schritten lernen.
Uns Ewigkeiten in diesen Übungen zappeln zu lassen ist unfair.
Zum Lernen gehört schließlich auch Motivation.

Mein Frauchen hat das glaub ich verstanden.
Zumindest hat sie mich nach meinen „ewigen“ Wartezeiten dann wieder mit auf die Hundewiese zum Toben genommen.
Und…
ich durfte abends die Puddingbecher am Tisch auslecken.
 


 

Upsy…
Das sollte ich wohl gar nicht verraten.
Frauchen sagt dazu, dass kann man wohl keinem erzählen.
Wieso eigentlich???
Wenn’s doch schmeckt.

Lasst euch von euren Zweibeinern ruhig auch mal richtig verwöhnen.
Heute ist ein guter Tag dafür. Es ist 4 . Advent.
Da kann man das mit der Frustrationskontrolle sowieso weg lassen.
Ich wünsche euch einen schönen Vorweihnachtsonntag

Bis morgen dann, Eure Rapunzel

« zurück zum Adventskalender