Frohe Weihnachten…

Es ist geschafft, heute ist es endlich soweit.
In meinem zarten Alter von 14 Wochen darf ich jetzt endlich mein erstes Weihnachten erleben.
Aber mal ehrlich…ihr Menschen macht da so einige Dinge echt spannend…oder?
Überall kann man es sehen, lesen, hören. Heute ist Heilig Abend und der läutet wohl endlich dieses Weihachten ein.

Was ist da nun eigentlich so besonders an diesen Weihnachtstagen?
Ich habe da mal in die „gute Stube“ gelauscht. Da wurde die Tanne, die solange in Vorgarten mit den vielen zugegebener maßen schönen Lichtern stand, nun in die Stube gestellt.
Mal ganz unter uns und ehrlich…gibt’s noch mehr solche komischen Menschen, die sich ein echtes Hunde – Klo in die Stube holen???
Also ich für meinen Teil beobachte nur immer, wie die Herren „unserer“ Schöpfung draußen ständig die schon größeren Tannen markieren und anpieseln. Und genau solch ein Teil in klein und in einem Kübel, weil es wohl später rausgepflanzt werden soll, steht nun hier drin.
 


 

O.k….Frauchen hat es ziemlich cool geputzt. Sie freute sich auch darüber, dass der Baum wohl dieses Jahr extra nicht so groß ausgefallen ist.
Wegen der kleinen Hunde im Haus…???
Da ist es wohl besser, wenn er nicht auf dem Boden steht.
Versteh ich wieder gar nicht. Ich hoffe nur, es kommen jetzt nicht auch noch kleine Hunde zu Besuch. Soviel Platz ist ja hier nun auch nicht und dann muss ich vielleicht auch noch die Überraschungen teilen.

Auf jeden Fall gefällt mir das Ergebnis des geschmückten Baumes ganz gut. Ja klar, statt dieser komischen Kugeln hätte sie auch leckere Hundekekse ran hängen können.
Ich glaube, nächstes Jahr nehme ich die Sache mit dem Baumschmücken mal in die Pfote.
 


 

Der Gabentisch darunter ist irgendwie noch ziemlich leer. Frauchen sagt, die Bescherung ist erst abends und da ich meinen neugierigen Rüssel überall reinstecke, werden alle Geschenke wohl erst kurz vorher drunter gelegt.
 


 

Schon wieder warten…das ist echt ganz schön hart für solch kleinen Hund wie mich.
Und scheinbar nicht nur für mich. Die anderen Hunde hier werden auch schon ganz aufgeregt. Alle erwarten genau wie ich, dass es endlich los geht.

Frauchen hat in den letzten Tagen so viel vorbereitet. Da kann es doch eigentlich endlich mal los gehen.
Es riecht nach Tanne, Apfel und Zimt im ganzen Haus.
Im Herd liegt ein riesen großer Braten in der Röhre. Kann den mal jemand befreien.
Überall stehen Plätzchen, Pfefferkuchen und sonstigen Süßigkeiten…alles viel zu hoch…ich komme nirgends ran.
Wo ist jetzt eigentlich meine Überraschung???
 


 

Herrchen erklärt mir, Weihnachten ist das Fest der Familie.
Alle kommen von überall angereist und treffen sich in unserer wohligen Stube.
Wenn alle da sind geht es wohl endlich los, mit diesem Weihnachten in Familie:
 


 

Na prima…das kann ja bei solch einer großen Familie eine Weile dauern, bis die alle auf unserem Hof eingetrudelt sind. Da kann ich also locker noch mal eine Runde Schläfchen machen.
 


 

Die großen Hunde sagen, dann halte ich auch abends viel länger durch….na denne.
Beim Schlafen vergeht auch die olle Wartezeit viel schneller.
 


 

Nun trudelt die Familie langsam Stück für Stück ein…die Aufregung steigt immer mehr.
Aber Leute, wo ist eigentlich Frauchen geblieben? Die habe ich schon eine ganze Weile nicht mehr gesehen.
 


 

Oh je…sieht irgendwie völlig erschöpft aus. Ich glaube, so wird das nie was mit dem Weihnachten.
Gar nicht so einfach alle unter einen Hut zu kriegen.
 


 

Nicht mal unter den Weihnachtshut… 😉

Ihr seht, ich habe noch ein Weilchen zu tun, hier alle und alles in den Griff zu bekommen.
Darum muss ich mich jetzt mal ganz schnell kümmern, sonst fällt Weihnachten auf dem Retrieverhof noch ins Wasser.
Das Wetter zeigt sich ja auch schon ziemlich feucht.
Davon lassen wir uns aber die Laune nicht verderben.

Ich übermittle euch hiermit mal im Namen aller Zwei- und Vierbeiner vom Retrieverhof unser lieben Wünsche:

Frohe Weihnachten und ein paar schöne Stunden im Kreise Eurer Lieben.
Bleibt alle schön gesund und genießt die wundervolle Zeit der Gemeinsamkeit.

Mein Adventskalender geht damit zu Ende. Dankeschön für die vielen tollen Feedbacks dazu. Hat riesig Spaß gemacht und wir denken auch über die Anträge einer Fortsetzung nach. Ich bin mir sicher, dass mich hier auch in Zukunft noch viele weitere lustige, traurige und auch spannende Geschichten erwarten. Vielleicht berichte ich euch dann auch mal wieder ganz aktuell davon.

Davor seid ihr jetzt aber erstmal dran.
Ich würde mich riesig freuen, wenn sich zu euren vielen lieben Weihnachtskarten und Wünschen (ein großes Dankeschön dafür an dieser Stelle) vielleicht auch ein paar interessante Geschichten über eure Erlebnisse gesellen. Schreibt uns doch auch mal, wie ihr z.B. Weihnachten verbracht habt oder was ihr als Fellnasen so mit euren Zweibeinern erlebt. Mein Frauchen gehört nämlich zu den Sammlern und freut sich somit über jede neue Geschichte.
Vielleicht entsteht daraus ja dann mal ein Osterkalender… 😉

Auf jeden Fall wird eure Mühe auch belohnt. Unter allen Geschichten findet wieder eine Verlosung statt.

Der Gewinner erhält einen 50 Euro Gutschein für unseren Retriever – Hof – laden.

Mitmachen rechnet sich also sogar und wir freuen uns auf eure Zusendungen.
Bis dahin eine schone Zeit.

Bis irgendwann dann, Eure Rapunzel

« zurück zum Adventskalender