Gratis Tobeflatrate auf dem Retrieverhof…

Weitgefehlt.
Ja, viele beneiden mich als Fellnase auf dem Retrieverhof.
„Hier hast du immer Spielekumpel und kannst Toben ohne Ende“… Denkste Puppe.
 


 

Zum einen ist ja bekanntlich dass, was man immer hat, gar nicht mehr so interessant. Und tatsächlich gibt es hier auf meinem Hof an jeder Ecke irgendwo einen Hund mit dem man schmusen, toben oder auch mal kämpfen kann.

Wäre da nicht mein Frauchen.

Sie ist warum auch immer der Meinung, solch ein Zwerg wie ich muss erstmal eine gewisse Grunderziehung bekommen, muss Frustrationskontrolle kennen und vor allem ansprechbar sein.
Vorher lässt sie auch mich hier nicht unkontrolliert in das gesamte Rudel.
Unter anderem will sie damit aber auch die anderen Rudelmitglieder vor mir schützen…
Versteht ihr das???
 

Ich nicht!
Ich will doch diese müde Gesellschaft einfach nur mal animieren, auch mit zu toben. Die sitzen oft einfach gelangweilt rum und gucken in die Welt.
Da muss ich doch schon mal ein bisschen aktiv werden…oder?
 

 

Aber gestern war es dann endlich mal soweit. Wahrscheinlich habe ich die erste Prüfung im Fach Grunderziehung so gut gemeistert, dass ich endlich mit zu einer Toberunde auf der großen Wiese starten konnte.
Für mich war es ein riesen Spaß.
Irgendwie sehen aber nicht alle Hunde immer glücklich bei diesen Spielchen aus.
 

Darüber mach ich mir jedoch mal gar keine Gedanken. Ich muss nur aufpassen, dass ich den Anschluss für die nächste Toberunde nicht verpasse.
 

 
Der Spaß geht leider immer viel zu schnell vorbei und dann heißt es wieder Frustrationskontrolle üben.
Das was hier nämlich wie ein gemütliches Chillen vor dem Kamin aussieht, ist echt harte Arbeit, Leute.
Also nicht etwa neidisch werden.
 

 

Und…Bitte nicht stören

 

Bis morgen dann, Eure Rapunzel

« zurück zum Adventskalender