Weihnachtsfeier…

Kennt ihr das?

WEIHNACHTSFEIER

Unser Menschen waren gestern wieder mal zu solch einer Weihnachtsfeier.


Ja…wirklich…Weihnachtsfeier.
Kennt ihr nicht?…Doch…doch…
Kennt ihr bestimmt.
Weihnachtsfeiern gibt es jetzt überall.
Jeden Tag…zumindest im Dezember…ja wirklich…Weihnachtsfeier hier, Weihnachtsfeier dort.
Als müsste man noch für das ganze Jahr das Feiern nachholen…
Oder ist gar im Dezember das Arbeiten verboten…weil…na weil sich alles nur noch um´s Feiern dreht???

Weihnachtsfeier…
Das sind diese Veranstaltungen, wo die Frauchen immer noch extremer als sonst vorher stundenlang den Kleiderschrank ausräumen und dann neben einem riesen Berg von Kleidern durch die Wohnung brüllen…Schatz, ich habe nichts anzuziehen.
Weihnachtsfeier ist, wenn Herrchen auch mal wieder seiner Krawatte Ausgang verschafft anstatt wie gewohnt einfach mit mir seine Runde zu drehen.
 

 
Weihnachtsfeier…
Weihnachtsfeier ist, wenn bei euch Menschen der Chef in der Firma mit Sekt und dazu viel Selter lang und breit erklärt, warum es dieses Jahr keine Lohnerhöhung geben kann.
Weihnachtsfeiern haben aber auch was super Gutes.
Schließlich sind es die Veranstaltung, wo ihr endlich auch mal wieder in puncto Kultur etwas geboten bekommt.
Das ganze Jahr vergesst ihr sonst ja immer, Karten für sowas zu kaufen.
 

 
Weihnachtsfeier…
Wieso gibt es Weihnachtsfeiern???
Weihnachten ist doch nun mal einfach…genau wie Ostern, Pfingsten und Freitag.
Aber ihr Menschen braucht das Ding mit der Party…oder???
 

 
Da trefft ihr euch dann, um der Kollegin zu zeigen, dass man den Reisverschluss von dem tollen Kleid aus dem Designerladen auch in Größe 36 zu bekommt, vollkommend ignorierend, das ihr den ganzen Abend nicht richtig atmen könnt.
Mit Weihnachtsfeiern kurbelt man auch die Wirtschaft an. Da werden jedes Jahr zig Paar Schuhe gekauft. Schuhe, in denen Man(n) vor allem nicht mal wirklich laufen kann und Frauen schon gleich gar nicht.
Das erklärt dann auch gleich, warum Weihnachtsfeiern meistens mit Partner stattfinden.
Schließlich braucht jede Frau nach stundenlangem Aushalten mit solch komischen Stelzen an den Füßen immer einen Mann, der sie am Ende auf Händen nach Hause trägt.
(Oder verwechsle ich hier gerade die Feierlichkeiten)

Mhmm…Egal…
Weihnachtsfeiern…
Weihnachtsfeiern sind ja auch total freundliche Feiern.
Da schüttelt ihr euch grinsend die Hände, wo jeder von uns Hunden schon von weiten erkennen kann, dass dieses Zähne zeigen nicht mehr gar zu lange braucht, um in eine richtige Beisserei zwecks Klärung der Rangordnung zu kippen.
Da haltet ihr euch mit prickelnden Flüssigkeiten mühsam wach, um die langweiligen Jahresendreden über die so erfolgreichen Ergebnisse des vergangenen Jahres nicht total peinlich mit einem Nickerchen in der Ecke zu verbringen.
Oder ihr freut euch über die Geschenke, die es bei solchen Feiern immer gibt.
 

 
Ja…das sind meist ganz coole Präsente, wie Pralinen oder auch Weihnachtsbutterstollen, wo ihr inzwischen schon ganz sicher sein könnt, dass so herzzerreißend verpackt, nun endlich auch irgendetwas dabei ist, was ihr der „geliebten“ Schwiegermutter unter den Tannenbaum legen könnt, um am Heiligen Abend nicht wieder so völlig ohne Geschenk für sie dazustehen.

Naja…ich weiß es ja schon lange…ihr Menschen seit eben komisch. Ihr braucht einfach eure Erinnerungen und eure Träume. Ihr schafft es nicht, einfach wie wir im Hier und Jetzt zu leben.
Ich glaube genau deshalb macht ihr diese Weihnachtsfeiern. Sie erinnern euch z.B. auch immer wieder daran, dass ihr einst zu den Jäger und Sammlern gehört habt.
 

 
So wie hier kommen einige von euch mit den dicksten Fuhrwerken direkt bis vor die Tür gefahren und haben die Tupperdose natürlich schon parat, um am Büfett das gut zu verpacken, was bei solchen Feiern nicht mehr in den Bauch geht, ihr aber man am nächsten Tag noch zu Hause in aller Ruhe kosten möchtet.
Das sind dann wenigstens schon mal ein paar hündische Züge bei solch einer Feier. Ich habe ja schließlich auch an jeder Ecke im Garten noch ein paar leckere Knochen für eventuell schlechte Zeiten vergraben.

Apropos Auto…Kleiner Tip von mir…Bei Weihnachtsfeiern sucht man sich übrigens den Parkplatz immer so, das man nicht soweit laufen muss und vor allem die Rollstuhlfahrer bei solchen Events nicht etwa Zugang haben und die Weihnachtsfeier vielleicht noch stören.
 

 
Das mit den weit Laufen solltet ihr sowieso immer irgendwie vermeiden, da ja bei solchen Weihnachtsfeiern immer nicht gar so viel Alkohol ausgeschenkt und getrunken wird, weil man ja anschließend wieder fahren muss.
Ihr könnt euch nämlich gar nicht vorstellen, wie schlimm es sich anhört, wenn ihr nach solchen Weinachtsfeiern mit den Ohrwürmern wie „Süßer die Glocken nie klingen…“ nach Hause kommt.
Das Kreischen einer Katze, der ich gewaltig auf den Schwanz getreten bin, weil unsere Retrieverhof nun mal ein Hundehof ist und somit Katzen hier maximal als Fangobjekt in der Spielstunde Zugang haben, war gelinde gesagt dagegen eine Melodie.
Angeblich versetzt euch ja dieses Weihnachtsgedudel in Stimmung. Ganz klar ist nur noch nicht in Welche.

Ich höre diese Klänge hier in der Vorweihnachtszeit schon den ganzen Tag und an jeder Ecke. Ja auch beim Plätzchen backen für… na klaro…die Weihnachtsfeier.
Da sind die Frauen dann wieder dabei. Rezepte austauschen…Wer hat die besten Weihnachtsplätzchenrezepte…
Oh manno…ich kann euch sagen. Dazu singt und klingt es dann „Jingle Bells“
Ganz ehrlich…ich kenne diesen „Jingle“ hier noch nicht, aber wenn es für´s Bellen dann Plätzchen gibt, mache sogar ich mal mit bei diesen ganzen komischen Aktionen rund um diese Weihnachtsfeiern.

Ich habe da was falsch verstanden…???
So…so…
Dann übersetzt euch doch mal euren Gesang…z.B. dieses Jingle Bells…

Glöckchenläuten, Glöckchenläuten.
Die ganze Zeit klimpert es.
Ach was ist das für ein Spaß
in einem einspännigen Pferdeschlitten zu fahren, Hey…

Alles klar…Ich hoffe ihr versteht selber, was ihr da singt.
Ganz ehrlich Leute. Ich habe hier noch keinen Pferdeschlitten gesehen und auch noch kein Glöckchenläuten gehört.
Dazu fehlen einfach die Pferde und auch der Schnee und das Glockenklingen würde in dem ganzen lauten Trubel der Weihnachtsvorbereitungen soweiso keiner mehr hören.

Aber gut, wenn es euch gefällt…
Frauchen erklärt mit gerade, das hat was mit Tradition zu tun.
Es sind wohl alte überlieferte Lieder, die bereist seit Jahren zur Weihnachtszeit gesungen werden.
Ich sag euch jetzt mal, was mir an diesen alten Traditionen am besten gefällt.
Weihnachten ist bekanntlich das Fest der Liebe.
 

 
Das heißt, gemeinsam Kuscheln, sich in den Armen (und auch Pfoten) liegen, einfach gemeinsam Zeit verbringen.
Was haltet ihr davon???
Nehmt doch also die paar Tage vor Weihnachten einfach ein bisschen die Luft aus dem ganzen Trubel und genießt zum Beispiel die „Zeit“ mit euren Liebsten und natürlich mit uns.
Alle gemeinsam freuen wir uns so ganz entspannt einfach auf Weihnachten auch gänzlich ohne Weihnachtsfeier.

Bis morgen dann, Eure Rapunzel

« zurück zum Jahreausklang-Kalender