Umzug in die erste große Welt…

Ja ich habe es euch ja schon angekündigt.
Nun ist die Zeit ran und unser Golden Tolling Nachwuchs ist ins Welpenhaus umgezogen.
Die Racker sind jetzt Sage und Schreibe bereits 4 Wochen alt.
Inzwischen wiegen sie auch schon mehr, wie eine Zuckertüte. 😉
Die kleine Prinzessin legt knapp 1600 Gramm auf die Waage.
Bei den Herren wird schon fast die 2000 überschritten.

Alle Wusel sind inzwischen flink auf den Pfoten. Deshalb muss Platz her.
Unser Welpenhaus bietet genug Raum zum Spielen, Toben und auch schon mal ein bisschen Rennen.
Ausserdem haben die kleinen Racker hier die Möglichkeit, selbständig ihr Geschäft schon im Freien zu verrichten.
Sie können hierfür einen Zugang in einen angrenzenden Auslauf nutzen. Dass entspricht dem natürlichen Instinkt eines Hundes. Gerne nimmt er diesen Ausgang an, wenn er dann auch die Möglichkeit dazu bekommt.
Unser Golden Tolling Retriever Welpen haben auf jeden Fall das Welpenhaus super angenommen und sichtlich Spaß.

 

 

Das aller wichtigste zum Wachsen und Gedeihen eines Welpen ist natürlich das Fresschen.
Während in den ersten Wochen die Muttermilch vollständig für alles sorgt, was ein kleiner Welpe zum Wachsen braucht, ist es ca. ab der 3.Woche notwendig, diese kleinen Fellnasen auch an eine eigene Nahrungsaufnahme zu gewöhnen.
Wir beginnen hier immer mit einer noch relativ breiigen Fleischmahlzeit. Dadurch lernen die Welpen erstmal den Unterschied vom Saugen bei der Mama mit dem Kopf nach oben, zum Futtern aus dem Napf, mit dem Schnäuzchen nach unten. Das Fresschen muss jetzt aufgeschlappert werden, damit was in den Bauch kommt. Die Technik mit dem einfach Ansaugen und dann munter in sich reinlaufen lassen funktioniert hier nicht mehr.
 

 

Ab der 4.Woche ca. bekommen unsere Welpis nun auch schon mal Trockenfutter zwischen die sich jetzt zaghaft rausbildenden Zähne. Das ist natürlich wieder ein völlig neues Fressgefühl für solche eine Winzling.
Aber wie ihr sehen könnt, stellen sie sich gar nicht zu dumm dabei an.
Kein Wunder auch…Hunger macht´s möglich.
 

 

Somit eröffnet sich jetzt für die Welpen eine richtige Bar.
Es gibt Fleischmahlzeiten, die leckerste Zubereitung von Frauchen mit viel Fleisch, aber auch Gemüse und Reis zum richtig satt werden.
Dann gibt es bei uns Trockenfutter Christopherus für den Welpen, was gleichzeitig die Kaumuskulatur mit ausbildet und gut abgestimmte Inhaltsstoffe für solch einen kleinen Zwerg hat.
Natürlich steht zumindest als leckeres Kompott zusätzlich immer auch noch Muttermilch von der Mama für die Welpen zur Verfügung.
Ich denke, hiermit ist der Nachwuchs bestens versorgt und kann somit nicht nur schnell sondern auch sehr gesund weiterwachsen.

Ja… die Zwerge werden hier schon richtig verwöhnt. Da kann man echt neidisch werden.
Ich muss mich jetzt mal umschauen, wo ich mich hier verwöhnen lassen kann.
Aber unser Frauchen sorgt auch bei uns schon immer für gutes und schmackhaftes Futter.
Euch allen auch einen schönen Tag. Lasst auch ihr euch ein bisschen verwöhnen.

Bis morgen dann, Eure Rapunzel

« zurück zum Jahreausklang-Kalender