Mit allen Sinnen genießen…

Es ist Sonntag, 1.Advent und Frauchen hat Urlaub!
Ja, das gibt’s wirklich. Ferien auf dem Retrieverhof. Wir leben hier schließlich in einer Region, wo andere extra hinfahren um Urlaub zu machen. Und Hand auf´s Herz, Frauchen hat hier ja alles, was man zum relaxen so braucht.
Herrliche Natur, eine kuschelige Stube, jede Menge Kuschelfellnasen. Was will man mehr?

Solche Tage sind übrigens genau das wahre Hundeleben, sag ich euch.
Der Wecker klingelt z.B. nicht. Man wird wach…mhmm nun gut, nachdem Frauchen unsere „Hundemuttis“ schon mal im Halbschlaf und Bademantel zur gefühlt noch völligen nachtschlafenden Zeit zum Lösen vor die Tür begleitet hat, einfach wann man so wach wird.
Gut Herrchen könnte genau das z.B. bis Mittag durchhalten. Er hat da ziemlich hündische Züge…Hihi.
Aber er fällt ja auch sonst jeden Tag schon um vier aus dem Bett.

Heute ist er auch wieder der Erste, (ist und bleibt eben der beste Mann der Welt) der aus den Federn gesprungen ist und Frauchen ihren geliebten Morgensaufwachsonstgehtgarnichtskaffee ans Bett gebracht hat. Und was soll ich Euch sagen…dann gibt’s meistens eine Bettkuschelrunde. Hey, mit uns Fellnasen…bitte keine falschen Gedanken!!!


Frauchen lässt dann den „Lieblingskuschelhund“ der Woche tatsächlich mit ins Bett und genießt noch ein Stündchen mit einer Fellnase im Arm und einer Hundezeitschrift vor der Nase kaffeschlürfend den Tagesbeginn.
Ist schon auch für uns Retrieverhofhunde ein besonderer Moment. Sonst gibt’s hier nämlich keine Hunde im Bett.

Ja…das ist auch so ein berühmtes Thema, was hier unter Hundemenschen ständig diskutiert wird. Darf er oder darf er nicht. Frauchen sagt, da gibt’s kein Dogma. Das muss jeder Hundehalter ganz individuell entscheiden. Wichtig wäre wohl nur, das wir Hunde auch nach den Vorstellungen der Menschen gehändelt werden können und wir somit nicht mit unseren Ichwillhiergeradenichtrückensturrkopf oder auch Dackelblick jede Diskussionsrunde gewinnen.
 

Naja…habt ihr schon mal meinen Herzöffnedichblick gesehen? Aber Hand auf’s Herz. Zum Schluss ist so ein Bett mit 2 Menschen für einen Retriever doch auch ganz schön eng. Das meine Besitzer in unsere Hundebetten passen, zweifle ich jetzt mal an. Also, was soll…Der Klügere gibt nach und wir Hunde lieben einfach den Einklang mit euch Menschen.
 
OI000797 (2)
Hier ist der Punkt, wo ihr euch übrigens auch manchmal Gedanken machen könnt. Solche Hund-Mensch-Beziehung hat schließlich immer 2 Seiten. Genauso, wie Frauchen hier einfach z.B. ein Tabu bricht, das Hunde bei uns ja eigentlich nicht ins Bett dürfen, begibt sie sich manchmal auch auf eine total hündische Ebene mit uns.
Das ist echt cool und macht uns Hunden nicht nur Spaß sondern festigt auch unsere Bindung zu euch.
Probiert es einfach mal aus. Schmeißt euch einfach mal mit uns gemeinsam auf den Fußboden und tollt mit uns. Rennt mal mit uns um die Wette, kämpft mal mit uns um ein Stöckchen. Tobt mal mit uns durch buntes Herbstlaub oder rennt mit uns durch den Schnee. Mal gemeinsam nach Mäuschen buddeln ist auch Klasse.


Jetzt werden einige von euch sagen, na das bieten wir doch jeden Tag beim Spaziergang. Da treffen wir andere Hunde, mit denen man alles das ausleben kann. Ganz ehrlich, das ist nicht das selbe.
Kommt doch auch ihr mal aus euch raus und lasst euch mal gemeinsam richtig mit uns fallen. Genießen mit allen Sinnen. Brecht einfach auch mal die Tabus, wie z.B. auf der Erde rumrollen macht man nicht. Tut es einfach mal uns gleich und holt euren Clown aus der Ecke. Ihr werdet merken, es macht riesig Spaß.
Und ihr vergebt uns gegenüber auch nichts…wirklich…wir lieben solche Spiele. Schaut es euch einfach von uns ab.

Sonntag…1.Advent…
Alle sind mit dem Schmücken und Dekorieren ihrer Häuser beschäftigt.
Vielleicht ist es aber auch ein Tag für mal ganz viel Gaudi mit uns Vierbeinern.
Nach solchen Toberunden lassen wir uns natürlich auch gerne wieder auf eure Vorlieben ein und schmusen mit euch im Kerzenschein.
 

In diesem Sinne einen wunderschönen gemeinsamen 1.Advent.
Bis morgen, Eure Rapunzel

« zurück zum Jahreausklang-Kalender