Happy New Year-p

Und wieder wird ein dickes Buch geschlossen…

Auch im Jahr 2018 haben wir unglaublich viel gewonnen, einiges verloren und uns auch von manchem getrennt.
Für das Leben gibt es dabei keine Waage. Es macht keinen wirklichen Sinn, auszuwerten, ob ich nun mehr gewonnen oder mehr verloren habe. Beides kann sowohl Freude aber auch Leid bringen.

ZuchtUnsere Zucht verlief auch im nun schon 29. Jahr erfolgreich und zu unserer vollsten Zufriedenheit. Wir haben dieses Jahr vier wundervolle Würfe bekommen. Es ist immer wieder ein wahnsinniges Geschenk, das hautnah mit allen seinen Facetten erleben zu dürfen. Lieben Dank dafür an meine großartigen Hundemütter.
Nach den traumhaften und auch aufregenden ersten Entwicklungsphasen dieser kleinen Fellnasen haben wir uns dann von all diesen süßen Fratzen wieder getrennt. Wenn auch ohne Frage immer mit ein bisschen Wehmut verknüpft, so ist die herrliche Brücke zu den unglaublich vielseitigen Menschen mit einen großen Herzen für Hunde am Ende wieder ein unvergleichliches Geschenk. Ein herzliches Dankeschön an alle neuen Hundebesitzer vom Retrieverhof für dieses geschenkte Vertrauen in uns und unsere Zucht.

Über das ganze Jahr und zum Jahresende insbesondere erreichten uns unzählige Briefe, Urlaubskarten, Mail`s und sonstige Nachrichten oder besuchten uns stolz Hundebesitzer mit ihren Fellnasen unseres Hofes. Dankeschön, dass ihr uns so immer an der Entwicklung und dem Leben unseres Nachwuchses teilhaben lasst. Es bereitet uns unglaublich viel Freude, auf diesen Wegen zu erfahren, wie glücklich diese Vierbeiner leben aber auch, was für verantwortungsbewusste Besitzer wir für alle Wauzis gefunden haben, die Ihre Hunde stets durch dick und dünn begleiten.

Pension Unsere Hundepension wurde dieses Jahr tatsächlich von 365 Tagen genau 6 Tage nicht besucht. Dabei haben neben unseren jahrelangen treuen Stammgästen auch viele durch die liebevolle Mundpropaganda bisher fremde Hundebesitzer ihre Lieblinge für notwendige Betreuungszeiten in unsere Hände gegeben. Das bereichert unsere tägliche Arbeit, die wir dieses Jahr inzwischen 16 Jahre und immer noch mit viel Spaß und Freude ausüben und die uns und auch unseren Hunden das tägliche Brot verdient. Dankeschön auch hier an alle unsere vierbeinigen Gäste und natürlich ihre Besitzer, die ihnen den Aufenthalt bei uns ermöglichen.

SchuleUnsere Hundeschule hat 2018 einen Rückgang zu verzeichnen. Das hat im Rückblick mehrere Ursachen. Eine davon ist, dass wir nicht mehr die klassischen Hundeschulsstunden anbieten, wo mehrere Fellnasen auf unserem Hundeplatz eine Stunde „Scheibe spielen“. Wenn auch wir natürlich vorrangig von Geld leben, so bin ich doch inzwischen der Meinung, für solche Toberunden kann man sich einfach als Hundebesitzer untereinander kostenlos verabreden. Beschäftigung und Auspowern gehört für mich als Hundetrainer in die Hände der Hundebesitzer. Hierfür bedarf es daher meiner Meinung nach maximal einer Anleitungsstunde. Diese Ansicht teilen Hundebesitzer natürlich nicht alle und suchen sich somit andere Angebote.

Unser TraumDazu kam unser Zeitmangel, da wir dieses Jahr den ganzen Sommer damit verbrachten, endlich einen lang ersehnten Traum für unser weiteres Wohlbefinden und unsere Gesundheit zu realisieren. Wir sind neben der Verbundenheit mit der Natur und der Liebe zu Hunden große Anhänger von Wellness, Sauna und Schwimmen. Da die Tage mit 24 Stunden aber irgendwie am Ende doch immer zu kurz sind, verhindert der Zeitmangel den Genuss dieser Leidenschaft jedoch oft und so entstand der Plan, uns solch einen kleinen Wellnessbereich zum Schwimmen und auch mal Relaxen genau hier auf unserem Hof zu schaffen. Das eigentliche Ziel dabei war, auch diese Interessen im Einklang mit unserer täglichen Arbeit weiter ausleben zu können und dabei gleichzeitig etwas für unsere langsam doch alternden Knochen, sprich Gesundheit tun zu können.
Der BetrugDieser Plan ging leider völlig nach hinten los, denn wir sind hier geblendet von der Erfüllung unserer Träume auf eine nicht nur fachlich völlig unkompetente Firma gestoßen, deren Arbeitsergebnisse man schlicht und einfach als Schrott bezeichnen kann, sondern haben es dabei auch noch mit richtigen Betrügern zu tun bekommen. Somit endet dieser Traum in unserem Jahrbuch 2018 erstmal mit großem Ärgernis, viel zusätzlicher Arbeit und schlussendlich mit einem beginnenden Gerichtsverfahren.

ErkenntnisNichts auf dieser Welt passiert jedoch, dass wir nicht daran auch wachsen könnten. Auch hier gibt es neben der unzähligen negativen Aspekte etwas, was wir aus dieser Zeit mitnehmen. Wir haben nach über 25-ig jährigen verschiedensten Bautätigkeiten auf unserem Grundstück noch mal völlig neue, wenn auch unglaubliche negative Erfahrungen gemacht. Dabei lernten wir tatsächlich Menschen mit einem freundlichen Lächeln aber der dahinter versteckten schwärzesten Seele und ohne jeglichem Gewissen kennen. Wir können nun einmal besser den Schein vom Sein unterscheiden. Wir haben dabei erlebt, wie u.a. wirklich talentierte junge Menschen völlig geblendet in einen Sog der Kriminalität gezogen werden und verstehen dadurch besser, dass man nicht einfach vorschnell über Menschen urteilen darf, sondern tatsächlich auch immer hinter die Kulissen schauen muss.

Unser WegDanke an dieser Stelle für das öffnen unserer Augen. Wir wissen durch dieses Erlebnis, dass wir selber genau auf dem richtigen Weg sind, wenn wir bei unserer Arbeit mit Hunden und vor allem mit den Menschen trotz hartem Wettbewerb und den manchmal auch vielen Steinen vor uns immer noch jeden Tag in unseren eigenen Spiegel schauen können, ohne uns vor uns selbst oder irgendeiner Lüge bzw. Skrupellosigkeit schämen zu müssen.

LebenDas Wichtigste im Resümee des vergangenen Jahres darf jedoch nicht fehlen. Wir leben und sind dabei altersmäßig doch einigermaßen gesund. Natürlich begleiten uns hier und da und tatsächlich nun auch schon öfter mal Wehwehchen. Zum Glück jedoch sind alle diese Krankheiten bisher heilbar. Auch in diesem Jahr mussten wir im engen Freundeskreis und sogar der eigenen Familie wieder miterleben, wie haarscharf so manches Leben an der Grenze stand. Hierbei können wir jeden Tag über die sich ständig entwickelnde Medizin glücklich sein, die inzwischen immer mehr Krankheiten in den Griff bekommt und unser Leben inzwischen auch verlängern kann.

AbschiedApropos Leben verlängern. Das wünscht man sich natürlich auch für unsere Hunde und wir tragen als Züchter mit der Auswahl und dem Einsatz der Elterntiere natürlich sehr viel dazu bei. Dennoch sind wir vor Überraschungen auch bei unseren Lieblingen nie gefeit. Plötzlich steht man als Hundebesitzer vor der schweren aber notwendigen Entscheidung, wie lange ein Leben für einen Hund noch lebenswert ist. Auch das ging dieses Jahr leider nicht an uns vorbei und wir mussten mit uns über Jahre zu einem Team verwachsene Hunde über die Regenbogenbrücke gehen lassen. Wir haben diese Hunde verloren, in unserem Herzen werden sie jedoch immer bleiben.

Rückblick2018 – Du warst ein aufregendes, ein abwechslungsreiches, ein erfolgreiches, ein abenteuerliches, ein gutes, ein schönes, manchmal auch ein trauriges aber für jeden Tag lohnendes Jahr. Du hast dir deinen Ruhestand also wirklich verdient. Deshalb verabschieden wir uns nun von dir mit einen guten Rutsch in das NEUE JAHR.

HoffnungWir wünschen uns das dieses genauso gut oder sogar noch besser wird, wie das alte. Wir freuen uns dabei auf viele neue Abendteuer.

Willkommen2019
HAPPY NEW YEAR
 
PC293852k