Rapunzels Adventskalender 2019

Voll auf die Zwölf…

Diese Redewendung ist bekannt dafür, dass es einen wohl mitten ins Gesicht bzw. voll auf die Nase trifft. Wer mich aus den vergangenen Jahren schon ein bisschen kennt weiß, Redewendungen sind ja nun mal voll mein Ding. Das lass ich mir auf keinen Fall entgehen.

Und schon bin ich, eure Rapunzel, auch wieder da…

Wer mich noch nicht kennt, kann mich hier jetzt ein bisschen kennenlernen. Ich bin eine Golden Retriever Hündin vom Retrieverhof und erlebe so jeden Tag viele mal mehr und mal weniger interessante Abendteuer in der Beziehung zwischen Menschen und Hunden. Von diesen angesammelten Erfahrungen erzähle ich inzwischen schon fast traditionell hier ein bisschen in der Adventszeit.

Ja, sie ist schon wieder da, die Adventszeit. Wir haben also auch hier mit der 12 zu tun, dem 12. Monat des Jahres. In den Zeiteinteilungen findet man mehrfach die 12 wieder. So hat ein Tag 12 Stunden und ein Jahr 12 Monate. Angekommen in diesem 12. Monat des Jahres 2019 sind wir tatsächlich “alle” auch schon wieder ein bisschen älter geworden. Ihr Menschen habt dabei ja immer sowas wie eine sentimentale Seite. Es sind jetzt gleich wieder 12 Monate voll und ihr könnt endlich wieder auswerten. Ihr fasst im Rückblick das vergangene Jahr zusammen und bildet euch damit eine Meinung, wie dieses Jahr so war. Komischer Weise kommen euch bei solchen Resümees die schlechten Erfahrungen zuerst in den Sinn.

Es war ein Jahr, was sehr anstrengend war.
Es war ein Jahr, mit einer unglaublichen Trockenheit.
Es war ein Jahr, in dem es sehr wenig Obst im Garten gab.
Es war ein Jahr, in dem ich keinen Urlaub machen konnte.
Es war das Jahr, in dem mir mein teures Fahrrad gestohlen wurde.
Es war ein Jahr, in dem ich ständig von Krankheiten geplagt war.
Es war das Jahr, in dem ein geliebter Mensch oder ein Haustier verstorben ist.

So nur ein paar Beispiele, wie es in den Köpfen von euch Menschen kreist, während ihr einfach nur die letzten 12 Monate kurz Revue passieren lasst. Wenn man bei diesen Gedanken jedoch mal richtig in sich geht, stellen sich automatisch ein paar Fragen, die sich jeder auch nur selbst tatsächlich wahrheitsgemäß beantworten kann.

Stimmen denn diese Gedanken so überhaupt? Ist der gerade gefasste Gedanke tatsächlich wahr? Und dann ganz wesentlich, prägt dieses eine Ereignis tatsächlich das ganze Jahr oder gab es da vielleicht noch etwas eventuell sogar sehr Schönes? Wieviel Prozent machen die negativen Erlebnisse nun wirklich noch aus???

Solche Erinnerungen und damit verbundenen Rückschlüsse sind uns Vierbeinern zum Glück völlig fremd. Wenn Ihr eure Hunde einfach Hunde sein lasst, könnt ihr sehr gut beobachten, dass diese alle irgendwie immer im hier und jetzt leben und offensichtlich dabei jeden Tag genießen. Folglich solltet ihr eure Hunde manchmal also nicht nur beobachten, sondern es ihnen vielleicht sogar gleichtun.

Leichter gesagt, wie getan…

denkt ihr jetzt vielleicht. Ganz ehrlich, dass liegt immer im Auge des Betrachters.

Ihr habt es sicherlich schon gemerkt, ich bin immer noch die alte Besserwisserin. Das kommt daher, dass es auf unserem Retrieverhof auch im Jahre 2019 wieder nie langweilig war und ich somit vielen neuen und manchmal auch unglaublichen Abenteuern, Ereignissen und Geschichten beiwohnen durfte. So macht man auch als Retriever seine Erfahrungen.

Gerne erzähle ich euch wieder ein bisschen davon. Schließlich sind in unserem 12. Monat ja die Tage etwas kürzer und im Dunkeln mag ich auch nicht so gerne durch die Gegend schwirren. Also lasst uns den Kamin anheizen, eine schöne Kerze anzünden, ein paar leckere (Hunde) – Kekse knabbern und ich erzähle euch dabei neue Geschichten vom Retrieverhof.

Ach ja, ihr braucht vielleicht auch ab und zu mal eine große Taschentücherbox. Die meisten Menschen denken ja immer, bei uns ist den ganzen Tag nur Spaß und Freude angesagt und hier in der Märkischen Heide scheint ständig die Sonne. Weit gefehlt, nirgends geht immer alles glatt und überall gibt es auch schon mal Traurigkeit, ein bisschen Ärger oder Probleme. Auch davon will ich euch mal erzählen.

Seid ihr dabei???

Dann freue ich mich auf eine aufregende Adventszeit mit euch und öffne ab dem 1. Dezember hier wieder jeden Tag ein Türchen mit einer Geschichte vom Retrieverhof für euch.

Eure Rapunzel